Atembasiert


Die gezielte Harmonisierung und Lenkung des Atems hat eine Schlüsselfunktion in meinen Kursen

Warum?

Unsere Gedanken und Gefühle beeinflussen den Atem unmittelbar und ohne dass wir uns dessen bewusst werden. Das kann sich bei ständiger Anspannung dauerhaft in ungünstigen Atemmustern fixieren.

Die gute Nachricht ist, dass wir durch die enge Verknüpfung des Atemzentrums mit dem vegetativen Nervensystem ebenso unmittelbar und hochwirksam mit einer bewussten Atemlenkung beruhigend auf die zentralen Steuerungsprozesse einwirken können.

Der Zugriff auf das Zentrum unserer Tiefenentspannung erfolgt zum großen Teil über den Vagusnerv, dessen Kerngebiet willentlich über motorische Reize aktiviert werden kann. Atmen wir in einer bestimmten Weise, erreichen Signale von Zunge und  Kehlkopf den Vaguskern in der Tiefe des Gehirns. Dieser sendet in Sekunden das Entspannungssignal an das Herz, an die Lunge und in den Bauchraum.